Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Caritasverband

Stadt und Landkreis Schweinfurt

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) mit 35 – 39 Wochenstunden

Der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e.V. sucht für sein Jugendhilfezentrum „Maria Schutz“ in Grafenrheinfeld ab 01.07.2021 für die neue therapeutische Kinderwohngruppe für die Planstelle einer/s

pädagogische Fachkraft (m/w/d) mit 35 – 39 Wochenstunden

Die Aufgaben in der trauma-sensiblen Wohngruppe sind:

  • Eröffnung und Aufbau der neuen therapeutischen Gruppe mit all der Verantwortung und all den Gestaltungsmöglichkeiten eines Neuanfangs
  • Begleitung einer 6-er Kindergruppe im Alltag (alle im Alter von 6 bis 10 Jahren)
  • Gewährleistung der pädagogischen Grundaufgaben im Gruppendienst
  • Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung der Kinder
  • Führen von Elterngesprächen
  • Umsetzung, Reflexion und Aktualisierung des trauma-pädagogischen Gruppenkonzeptes
  • Übernahme hauswirtschaftlicher, pflegerischer und organisatorischer Aufgaben
  • Gewährleistung eines reibungslosen Informationsflusses
  • Dokumentation der heilpädagogischen/therapeutischen Arbeit

Wir erwarten:

  • Staatliche Anerkennung als Erzieherin, Heilerziehungspflegerin oder vergleichbar
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Bereich der Jugendhilfe
  • Kenntnisse über Traumapädagogik bzw. die Bereitschaft zur Fortbildung
  • Integrations- und Konfliktfähigkeit
  • Interesse und Freude an ressourcenorientiertem Arbeiten
  • Fähigkeit kraft- und humorvoll im Team mitzuarbeiten
  • Bereitschaft zum Schicht – bzw. Wechseldienst
  • Identifizierung mit den Zielen der Caritas und ihren christlichen Werten

Wir bieten:

  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Deutschen Caritasverbandes
  • Zusatzleistung über Bayerische Versorgungskammer  Regelmäßige interne Schulungen: PART®, Traumapädagogik, Präventionsschulungen zu den Themen Medien, Drogen, sex. Missbrauch, Sexualpädagogik, 1. Hilfe
  • regelmäßige Supervision
  • etablierte Feste und Feiern für Mitarbeitende (Bsp. Weihnachtsfeier)
  • angenehmes Betriebsklima und freies W-Lan in den Pausen
  • verkehrsgünstig gelegen, gute kostenfreie Parkplätze
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (Traumapädagogik, PART®-
  • Inhousetrainer, Medientrainer, Zirkustrainer, systemische Beratung, usw.)
  • Jahresvertrag mit dem Ziel einer langjährigen Betriebszugehörigkeit

Fragen zum Arbeitsplatz beantworten wir unter der Telefonnummer 09723/9104-0.
Besuchen Sie gerne unsere neue Homepage: www.jugendhilfe-zentrum.de

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte gerne per Mail an
Stefanie Kimmel (Gesamtleitung): Kimmel@jugendhilfe-zentrum.de