Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus

Fürsorge für alle Schutzbedürftigen ist in diesen Zeiten der Corona-Pandemie das wichtigste Gebot.

Deshalb sind Maßnahmen  zum Schutz gegen eine Ausbreitung des Corona-Virus sinnvoll und erforderlich. Dennoch sind durch das Corona-Virus nicht auf einmal alle anderen Probleme im Leben verschwunden. Das wissen wir, deshalb ist der Caritasverband  weiterhin für Sie da.

Wenn Sie Hilfe brauchen oder helfen möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie erreichen uns zu den gewohnten Dienstzeiten telefonisch und per Mail.

Nach Möglichkeit versuchen wir Sie schnell und kompetent am Telefon oder per Mail zu beraten. Sollte das nicht möglich sein, können in dringenden Fällen auch weiterhin individuelle persönliche Gesprächstermine vereinbart werden.

Seien Sie achtsam und sorgen Sie gut für sich selbst! Bleibe Sie verantwortungsvoll und fürsorglich gegenüber allen, die jetzt unsere Hilfe und unseren Schutz brauchen. Gemeinsam stehen wir das durch.

Aktuelle Schutzmaßnahmen in unseren Diensten und Einrichtungen

Geschäftsstelle und Beratungsdienste Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst und Sozialpsychiatrischer Dienst in der Deutschhöfer Straße:

Unsere Fachkräfte sind erreichbar, Termine finden nach Vereinbarung und nach individueller Abklärung der Risikofaktoren statt, wir beraten telefonisch und per Mail.

  • Die Eingangstüre der Geschäftsstelle ist geschlossen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und klingeln dann bei der Ankunft. Über das Fenster im Wartebereich wird Kontakt aufgenommen. Es wird abgeklärt, ob Erkältungssymptome vorliegen und ob man in letzter Zeit im Ausland bzw. sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat. Sollte dies der Fall sein, werden diese Besucher ausschließlich telefonisch beraten.
  • täglich werden die Geschäftsstelle und die Beratungsräume gesäubert bzw. desinfiziert (inklusive Eingang, Wartezimmer, Flur, Glastüren).
  • Die Gruppen sowie Freizeitaktivitäten des Sozialpsychiatrischen Dienstes entfallen bis zum 19.04.2020

Tageszentrum sozialpsychiatrischer Dienst

  • Zum Schutz der Teilnehmer*innen im Tageszentrum wird dieses bis auf weiteres geschlossen! Die Teilnehmer*innen werden mit individuellen Hilfsmaßnahmen einzeln unterstützt.
  • Wir können aktuell noch nicht sagen wie lange das Tageszentrum geschlossen bleibt. Es ist uns ein Anliegen, die Schließung so kurz wie möglich, aber so lange wie nötig zu halten. Dies geschieht natürlich immer auch orientiert an den Vorgaben der Bundesregierung und der bayrischen Staatsregierung.
  • Wir stellen eine telefonische Erreichbarkeit für alle Teilnehmer*innen und deren Angehörige von 9 bis 12 Uhr im Tageszentrum zur Verfügung.

Ambulant Betreutes Wohnen Sozialpsychiatrischer Dienst:

Die Klienten des Betreuten Einzelwohnens und in den Wohngemeinschaften werden weiterhin von den Fachkräften unterstützt, allerdings in einer der Situation und des individuellen Bedarfes angemessenen Form.

Bei Fragen zu den Maßnahmen sind wir erreichbar unter:

Zentrale Geschäftsstelle                                             09721 / 71 58-0

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst                  09721 / 71 58-30

Sozialpsychiatrischer Dienst                                      09721 / 71 58-55

Geschlossen wurden weiterhin folgende Dienste:

  • Kinderhaus ANKER-Einrichtung
  • Hort, OGS und HPT an der Heideschule Schwebheim

    Hilfe für Einkäufe gibt es bei:

  • Stadtkirche Schweinfurt im Pfarrbüro St. Kilian, Tel. 09721 / 21466
  • Freiwilligenagentur Gemeinsinn für den Landkreis Schweinfurt, Tel. 09721 / 9490419,
    Mail info@freiwilligenagentur-gemeinsinn.de

Informationen über die Situation in den Caritaseinrichtungen in Unterfranken finden Sie hier:

https://www.caritas-wuerzburg.de/service/informationen-zur-corona-pandemie/