Fastenzeit- andersrum betrachtet

Mal nicht defizitorientiert darüber nachdenken, was mir alles nicht gut tut, ob ich auf Wein, Schokolade oder das Handy verzichten will.

Vielleicht einfach mal, ganz ressourcenorientiert, darüber nachdenken: Was ist für mich  

„In Wirklichkeit kosten diejenigen jeden einzelnen Moment mehr aus und erleben ihn besser, die aufhören, auf der ständigen Suche nach dem, was sie nicht haben, hier und da und dort etwas aufzupicken: Sie sind es, die erfahren, was es bedeutet, jeden Menschen und jedes Ding zu würdigen, und sie lernen, mit den einfachsten Dingen in Berührung zu kommen und sich daran zu freuen.“

Papst Franziskus