Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Caritasverband

Stadt und Landkreis Schweinfurt

Geschäftsführerin Frau Jutta Münch geht in Ruhestand

Der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e. V. verabschiedet seine Geschäftsführerin Frau Jutta Münch in den Ruhestand.

Nach acht Jahren als Geschäftsführerin des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e. V. wurde Frau Jutta Münch am 29.01.21 in den Ruhestand verabschiedet. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Verabschiedung nicht in größerem Rahmen begangen werden, sondern fand unter Berücksichtigung der Auflagen im Rahmen einer Vorstandssitzung statt. Grußworte sprach auch Frau Karin Buresch im Namen der Mitarbeitervertretung.

Foto v.l.n.r. : 1. Vorsitzender Kilian Hartmann, der neue Geschäftsführer Frank Kupfer-Mauder, die verabschiedete Geschäftsführerin Jutta Münch, Karin Buresch von der Mitarbeitervertretung Foto: Rosa DiVico-Koller

Der 1. Vorsitzende Herr Kilian Hartmann stellte die großen Verdienste von Frau Münch für den Caritasverband in Stadt und Landkreis Schweinfurt heraus. In ihrer Dienstzeit wurden viele wegweisende Entwicklungen umgesetzt und gute Hilfsstrukturen für die Menschen in der Region geschaffen. Getreu dem Motto des Caritasverbandes „Not sehen und handeln“ hatte Frau Münch stets die Situation der Menschen in schwierigen Lebenssituationen im Blick und sorgte durch einen Stellenausbau in allen Abteilungen für bedarfsgerechte, innovative Hilfsangebote. Frau Münch verstand es, den Verband strukturell gut aufzustellen. Während ihrer gesamten Arbeitsphase setzte sie sich für die Schaffung des kirchlich-caritativen Zentrums „Casa Vielfalt“ ein. In ihrem letzten Arbeitsmonat konnte der Umzug der Caritas-Geschäftsstelle dorthin vollzogen werden.

Jutta Münch mit dem 1.Vorsitzenden Kilian Hartmann bei der Begehung der Baustelle im Casa Vielfalt Foto: Rosa Di Vico-Koller

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten zuvor einzeln Grüße, gemeinsame Erlebnisse und Segenswünsche an eine Pinnwand geheftet. Die Ausstellung wurde Frau Münch präsentiert und zeigt das gute Miteinander und die vielen persönlichen Verbindungen in den vergangenen Jahren.

Grüße und Erinnerungen an die gemeinsame Zeit bei der Caritas Foto: Rosa Di Vico-Koller

Zum Abschied wurde, unterstützt durch einen Tuba-Spieler, einzeln aus den Fenstern der neuen Geschäftsstelle im „Casa Vielfalt“ ein Abschiedslied vorgetragen. Trotz der Corona- Einschränkungen konnte somit eine passende und schöne Verabschiedung gestaltet werden.

Geschäftsführer Frank Kupfer-Mauder, Vorstandsmitglieder und Mitarbeitende geben ein Ständchen am Fenster Foto: Rosa Di Vico-Koller

Eine offizielle Ehrung von Frau Münch soll dann im Rahmen der Einführung des neuen Geschäftsführers des Caritasverbandes nachgeholt werden. Frank Kupfer-Mauder, welcher bereits seit 1. Oktober als stellvertretender Geschäftsführer beim Caritasverband aktiv ist, hat die Geschäftsführung am Montag den 1. Februar übernommen. Der 1. Vorsitzende Kilian Hartmann begrüßte ihn sehr herzlich und wünschte ihm eine glückliche Hand und Gottes Segen bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben für die Menschen in der Region.

Frank Kupfer-Mauder (links) übernimmt als Nachfolger die Geschäftsführung des Caritasverbandes von Jutta Münch (rechts) Foto: Rosa Di Vico-Koller
Archiv – alte Beiträge