Navigation

Bereits kurz nach Ende des 2. Weltkrieges wurde der Caritasverband für die Stadt Schweinfurt e.V. gegründet, um den notleidenden Menschen vor Ort Hilfe anbieten zu können. Die Satzung wurde am 24. November 1945 errichtet und am 05.August 1948 erstmals in das Vereinsregister eingetragen. Die Vorstandsmitglieder, die maßgeblich zur Gründung beigetragen haben, waren: Herr Johannes Treutwein (Vorsitzender), Frau Else Staab (stv. Vorsitzende) sowie Herr Heinrich Gehlen.

 

In Trägerschaft des Caritasverbandes für die Stadt Schweinfurt e.V. wurde das Alten- und Pflegeheim „Maria Frieden“ am 10.11.1965 feierlich eingeweiht.

 

Auch im Landkreis Schweinfurt wurde die kirchlich-caritative Arbeit aufgebaut. Der Aufbau war am Anfang sehr mühsam und konnte nur in kleinen Schritten erfolgen, denn der Gedanke der auch organisierten Caritas sollte erst im Bewusstsein der Bevölkerung Eingang finden. Im Jahre 1964, nachdem die Basis-Arbeit angelaufen war und mehr und mehr mit Amtsstellen und Behörden zusammen gearbeitet wurde, war es erforderlich, dass aus der anfänglich gemeinsamen Beratungsstelle der Caritas ein neuer Verein gegründet wurde. Die Gründungsversammlung war am 30. Juni 1964. Am 07. Oktober 1964 wurde der Caritasverband für den Landkreis Schweinfurt e.V. in das Vereinsregister eingetragen.

Die Vorstandsmitglieder, die maßgeblich zur Gründung beitrugen waren:

  • Herr Pfr. Gangolf Stephan (Vorsitzender)
  • Herr Vinzenz Müller (stv. Vorsitzender)
  • Frau Elisabeth Heeger (Schriftführerin)
  • Herr Ernst Bernhard (Kassier)

 

In Trägerschaft des Caritasverbandes für den Landkreis Schweinfurt e.V. wurde das Kinderheim (heutiges Jugendhilfezentrum) „Maria Schutz" am 13.12.1970 feierlich eingeweiht.

Im Laufe der Jahre kamen vielfältige Dienst- und Hilfsangebote dazu und die Caritasverbände wuchsen stetig an.

Um für die Zukunft noch effizienter und wirtschaftlich arbeiten zu können, wurden die beiden Caritasverbände am 12. Oktober 2000 und mit Eintragung in das Vereinsregister am 20.Februar 2001, zu einem Verein zusammengeschlossen.

Dieser Verein trägt nun den Namen Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e.V.

Im Jahr 2005 stand die Schließung der Klosterfiliale des Ordens der „Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau“ an. Nachwuchssorgen zwangen das Mutterhaus zum Rückruf der Schulschwestern. Rund 150 Jahre lang leisteten die Ordensschwestern im Ort wertvolle Erziehungsarbeit, gaben Generationen von Kindern ein Zuhause und bereiteten sie auf ein selbstbestimmtes Leben vor.

 

Unter der Trägerschaft des Caritasverbandes Schweinfurt wurde die Einrichtung mit differenzierten Hilfsangeboten auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes mit weltlich pädagogischem Personal zukunftsfähig weiter entwickelt.

 

Auch die Sanierung des mittlerweile in die Jahre gekommenen Gebäudes wurde im Jahr 2005 umgesetzt. Im Oktober 2006 ging das neu erbaute "Seniorenpflegezentrum St. Helena" in Grafenrheinfeld mit 54 Pflegeplätzen  in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e.V. in Betrieb.

Zum 31.12.2012 beendete die langjährige Geschäftsführerin Ulrike Schmitt ihre Tätigkeit beim Caritasverband Schweinfurt. Seit 15.03.2013 übernahm Frau Jutta Münch die Führung der Verbandsgeschäfte.

 

Im Jahr 2014 wurden die stationären Senioreneinrichtungen in der Region unter dem Dach der Caritas Einrichtungen gGmbH zusammen geführt und seitdem in deren Trägerschaft geführt.

 

Der Caritasverband Schweinfurt verstärkt seitdem seinen Einsatz in folgenden Schwerpunktbereichen:

 

Caritasverband

Stadt und Landkreis Schweinfurt

Deutschhöferstraße 7

97422 Schweinfurt

 

Telefon: 0 9721 - 71 58 0

Telefax: 0 9721 - 71 58 10

 

Mail: info@caritas-schweinfurt.de