Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Caritassammlung vom 09.03.-15.03.20

„Sei gut Mensch“

So lautet das Motto der aktuell laufenden Frühjahrssammlung für die Caritas 09.03. – 15.03.2020.

Menschen sind im Laufe ihres Lebens, manche mehr und manche weniger, auf Hilfe angewiesen.

Nicht selten stoßen Engagierte, die solidarisch handeln und anderen helfen, auf Unverständnis und Ablehnung. Dabei benötigt unsere Gesellschaft mutige und aktive Menschen, die sich für andere einsetzen, sei es durch den direkten Kontakt oder durch politisches Mitwirken.

In der caritativen Arbeit zeigt sich, dass es nicht selbstverständlich ist, in geordneten Verhältnissen und einer geschützten Umgebung zu leben. Armut und Einsamkeit, körperliche oder psychische Erkrankungen und Schicksalsschläge können Menschen aus der Bahn werfen. Die sich daraus ergebenden Notlagen sind vielfältig und können jeden treffen.
In den Fachdiensten und Einrichtungen der Caritas werden Ratsuchende in schwierigen Lebenslagen beraten und begleitet. Gemeinsam mit ihnen wird nach individuellen Lösungen gesucht.

Wir Menschen brauchen einander. In einem regionalen Netzwerk arbeitet die Caritas mit engagierten Menschen, Fachdiensten, Einrichtungen und Behörden zusammen. Die kostenlosen Beratungsangebote und jede weitere Unterstützung stehen allen Personen offen, unabhängig von Herkunft oder Religion. In diesen Tagen gehen viele ehrenamtliche Caritas-Sammlerinnen und Sammler von Haus zu Haus. Sie bitten um eine Spende für die caritative Arbeit in den Pfarreien und die vielfältigen Hilfen der Caritas. Der Caritasverband Schweinfurt dankt allen Unterstützern, die bei der Sammlung oder durch eine Spende helfen.

Gemeinsam sind wir stärker – gemeinsam können wir viel bewegen.

Spendenkonto:

Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e.V.

DE28 7935 0101 0000 0140 50
BYLADEM1KSW (Sparkasse Schweinfurt-Haßberge)

Fakten rund um die Caritas-Sammlung:

Transparente Verwendung der Spenden

  • Das Geld, das bei der Caritas-Sammlung gespendet wird, bleibt in der Region:
  • 30 % der Caritas-Sammlung bleibt in der Pfarrei vor Ort. Mit diesem Betrag kann die Gemeinde selbst direkt und ganz nah am Menschen Hilfe für Bedürftige im Ort organisieren.
  • 30 % fließen an den Caritasverband in der Diözese Würzburg und werden für regionale Hilfsprojekte der verbandlichen Caritas für Menschen in Not eingesetzt.
  • 40 % erhält der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e. V. Mit den Spendengeldern werden z. B. Beratungsdienste finanziert, für die der Staat keine Mittel bereitstellt.
  • Jeder Caritassammler kann sich durch einen Ausweis und die offizielle Sammelliste ausweisen.
  • Die eingegangenen Spendengelder werden beim Caritasverband Schweinfurt ohne Abzug von Verwaltungskosten und ohne bürokratischen Aufwand dort eingesetzt, wo Hilfe unmittelbar gebraucht wird.
  • Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bestätigte, dass die Caritas mit dem niedrigsten Satz an Verwaltungskosten auskommt. Der Umgang mit Geld bei der Caritas wird durch verschiedene, voneinander unabhängige Stellen wie der Bischöflichen Finanzkammer, dem Bundes- und Landesrechnungshof, den Kommunen, unabhängigen Prüfgesellschaften und dem Finanzamt geprüft.