Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Dankeschön

für Ihre Fragen, Ihre Spenden und Ihr Interesse an unserer Arbeit

Die bunte Vielfalt des Lebens wurde am 02.10. an unserem Info-Stand auf dem Marktplatz, direkt vor dem Schweinfurter Rathaus, deutlich. Zwischen lauter Dingen, die der Mensch zum Leben braucht, zwischen Backwaren, Blumen und Gemüse, standen die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Gemeindecaritas und informierten über die Dienste und Beratungsangebote des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Schweinfurt e.V.

Das Team der Gemeindecaritas (von links): Judith Gläser, Fachstelle für gesellschaftlichen Zusammenhalt; Marion Hammer, Koordinationsleitung Casa Vielfalt, Susanne Gessner, Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Sie beantworteten Fragen von Menschen, die psychisch erkrankt sind und Hilfe suchen. Andere fragten nach Hilfen in schwierigen Lebenslagen und bei finanziellen Problemen. Neben Lob und Kritik an der Arbeit von Caritas und katholischer Kirche gab es auch konkrete Angebote von Sachspenden, Geldspenden und Freiwilligen, die auf der Suche sind nach einem ehrenamtlichen Engagement. Herzlichen Dank dafür!

Fotos: Hammer/Caritas

Als kleines Dankeschön verteilten die Mitarbeiterinnen bunte Friedenstauben, Schmetterlinge, Fische und Kraniche aus Papier. Die Origami-Tiere waren bei einer Aktion in den Sommerferien von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung gebastelt worden.

Der neue stellvertretende Geschäftsführer Frank Kupfer-Mauder nutzte an seinem zweiten Arbeitstag die Gelegenheit, den Fachdienst Gemeindecaritas und seine Mitarbeiterinnen kennenzulernen. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Jutta Münch und Vorstandsmitglied Liselotte Schineis bestaunten sie das große bewegliche Origami-Kaleidoskop, das in ehrenamtlicher Handarbeit aus 192 Einzelteilen extra für den Caritasverband hergestellt worden war.

Origami-Kaleidoskop Foto:Hammer
Im Vordergrund von links: Mitglied des Vorstandes Liselotte Schineis, stellvertretener Geschäftsführer  Frank Kupfer-Mauder, Geschäftsführerin Jutta Münch

Warum Origami?

Es gibt erstaunlich viele Parallelen zwischen den filigranen Papier-Kunstwerken und dem Menschen und seinem Leben: